Spread the love

Jeanette Biedermann, deutsche Schauspielerin, Sängerin und TV-Persönlichkeit. Fast zwei Jahrzehnte lang inspirierte sie deutsche Musiker. 1980 DDR-Geburt von Biedermann Jean. Mit sechs Jahren war sie Liliput-Zirkusakrobatin. Marion und Bernd Biedermann (2016s) flüchteten 1989 über die Deutsche Botschaft in Prag in den Westen.

Jeanette Biedermann Vermögen

Jeanette Biedermann Wikipedia und Biografie

Alter22. Februar 1980 (Alter 43 Jahre)
Herkunft/WohnortBernau bei Berlin/Lichtenrade
BerufSängerin
ElternBernd Biedermann, Marion Biedermann
Größe, Gewicht 1.60 m, 48 kg
Familie(Partner, Kinder)Jörg Weißelberg, Dennis Biedermann
Vermögen6 Millionen Euro

Nach dem Abitur ging Biedermann bei Udo Walz in die Lehre, die sie jedoch nach der Ernennung zur „Bild Schlagerkönigin 1998“ verließ. Beim deutschen Vorentscheid des Eurovision Song Contest 1999 in Jerusalem trat sie mit „Das tut furchtbar weh“ auf.

Die in Berlin geborene Jeanette Biedermann kam am 22. Februar 1980 an. Ihre musikalische Familie brachte ihr Klavier und Gitarre bei. Ihr Trompetervater und ihre singende Mutter prägten ihre Musik.

Biedermann studierte mit sechs klassische Musik

Tanzunterricht und Musicals gehörten ihr. Community-Talentshows waren ihre Jugend. Unsterblich gemacht“ hat Biedermann vorgesprochen. Musikmanager nahmen sie unter Vertrag, nachdem sie sie auftreten sahen.

“Genießen!” war Biedermanns Debüt 1999. Das Album und “Go Back” waren in diesen drei Ländern erfolgreich. „Delicious“, ihr zweites Album aus dem Jahr 2000, verkaufte sich gut.

Biedermann veröffentlichte „Rock My Life“ (2002), „Break on Through“ (2003) und „Undress to the Beat“ (2009). Sie arbeitete mit vielen Produzenten und Musikern zusammen, um von Pop zu Rock zu gelangen.

„Runaway“, aufgeführt von Biedermann, vertrat Deutschland beim Eurovision Song Contest 2004. Europäische Bekanntheit folgte ihrem Verlust der Meisterschaft.

Biedermann war Friseur und trat

Monkey Business“ auf, bevor er für „Immortalized“ vorsprach. Werbespots und Musikvideos zeigten sie. Biedermann, Bushido, Silbermond und Lambert arbeiteten zusammen. Sie trat 2009 mit Queen auf.

Biedermann wurde bei den Comet Awards 2002 und 2003 als beste nationale Künstlerin, beim Bravo Otto Award 2002 als beste Sängerin und 2004 bei der Goldenen Stimmgabel als beste Sängerin ausgezeichnet.

Biedermann spendet an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei, die Stiftung Deutsche Krebshilfe und UNICEF. Sie spendete “Right Now” nach der Haiti-Katastrophe 2010 an das Deutsche Rote Kreuz.

Biedermann kehrte 2020 mit ihrem Album „DNA“ in den Unterhaltungsbereich zurück. Der Erfolg des Albums veranlasste Biedermanns Tournee.

Leben und Werk von Jeanette Biedermann zeugen von ihrer Leidenschaft für die Kunst. Sie beeinflusste die deutsche und internationale Unterhaltung.

Biedermann hat auch gehandelt

In „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ aus dem Jahr 2000 spielte sie die Marie Balzer. „Tatort“ (2005), „Anna und die Liebe“ (2008–2012) und „Heldt“ (2016–2017) folgten.

Biedermann spielte in „We Will Rock You“ (2004–2006) und „Avenue Q“ (2011–2012). Musical Awards nominiert „We Will Rock You“ im Jahr 2005.

Biedermann tritt häufig im deutschen Fernsehen auf. Sie war Jurorin bei „Popstars“ (2006) und „The Voice of Germany“ (2012). „Jeanette Biedermann: Rock My Life“, ihre Reality-Show, debütierte 2003.

Der österreichische Hockeyspieler Christian Polito heiratete Biedermann. Ihre Hochzeit 2016 brachte eine Tochter hervor. Biedermann setzt sich für alle Tierrechte ein.

Jeanette Biedermann ist eine begnadete Sängerin und Schauspielerin. Ihr Können und ihre Ausdauer haben sie in Deutschland und Europa bekannt gemacht, ihre Musik hat Menschen weltweit in ihren Bann gezogen. Biedermanns Arbeit in der Unterhaltungsbranche zeigt ihren Enthusiasmus, ihr Engagement und ihre Einzigartigkeit.

Biedermann spielte von Juni 1999 bis März 2004 die Rolle der Marie Balzer in Gute Zeiten, schlechte Zeiten. Enjoy erschien im November 2000. Delicious (2001) und Rock My Life (2002) folgten.

Deutschlands We’ve Got Tonight erreichte Platz

Merry Christmas (2004) und Break On Through (2003) folgten. Teenage-Pop auf den ersten beiden Alben, reifer Rock auf den zweiten beiden.

Biedermann moderierte Pop 2003. Kai Pflaume moderierte sie im Dezember 2004 bei Stars am Limit. Im November 2004 spielte sie die Tanzlehrerin Julia Behrendt in Sat.1s Liebe ohne Rückfahrschein.

Sie sprach Over the Hedge im Jahr 2006. Star Search’s 2003–2004 Richterin.

Run with Me gewann Biedermann 2005 den Echo für das beste nationale Video. Sie schrieb im April 2006 Naked Truth. Ihr neuestes Album debütierte auf Platz 14 in Deutschland, konnte aber ihre frühere Popularität nicht wiederholen.

2006 erreichte Heat of the Summer die Top 50. Nummer 2 der Musik-DVD ist Naked Truth Live at Bad Girls Club. Richter im Herbst 2006 von Stars auf Eis war Biedermann. Im Januar 2007 spielte sie eine Rocksängerin im Krimidrama Schwelbrand von Radio Bremen.

Prinzessin Zuzu in der Märchenstunde von ProSieben im September 2007. Anna Poluke in der Sat.1-Sendung Anna und die Liebe seit August 2008. Im März 2010 war ihre Solitary Rose-Tournee.

„Undress to the Beat“ landete 2009 in Deutschland auf Platz 13. Der gleichnamige Track debütierte im Februar in Deutschlands Top 6 und Österreichs Top 20. Die Schweiz hat es geliebt. Material Boy (Don’t Look Back), die Folgesingle, war im Mai 2009 in limitierter Auflage erhältlich.

Jeanette Biedermann Vermögen: 6 Millionen Euro

Fünf deutsche Top-50-Wochen

Solitary Rose“, das Finale des Albums, erreichte die Top 50 in der Schweiz und die Top 15 in Deutschland und Österreich. Sie schrieb das Thema der Show.

Biedermann trat im Oktober 2011 in der dritten und vierten Staffel von „Anna und Liebe und Isenhart – Die Jagd nach dem Seelenfänger“ aufristian Bömkes, der Ewig gründete. „A Step Further“ war ihre Debütsingle im August 2012.

Sie sang „You Shook Me All Night Long“ mit Andreas Gabalier in einer Sonderausgabe von Home Sweet Home im September 2014. Das Mysterious Album – A Rock Fairytale (2018) zeigt sie mit Sven Martinek, Jörg Weißelberg und Marcel Miska.

Biedermann ging 2019 solo, als sich Ewig auflöste. Der April 2019 brachte Like an Open Book. In der sechsten Staffel von VOXs Sing meinen Song – Das Tauschkonzert im Jahr 2019 performte sie „deine Geschichten“. Sie schrieb ein Lied, um zwei Jahre nach dem Tod ihres Vaters damit fertig zu werden.

Sie veröffentlichte die sechs Songs des Albums im Mai. Im September 2019 veröffentlichte ein CD- und DNA-Fanbuch englische Titel. Im Frühjahr 2020 tourte sie durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Biedermann und Gregor Meyle moderierten im März 2022 die MDR-Playlist meines Lebens und diskutierten, wie Musik ihre musikalischen Gäste beeinflusste. In der sechsten Staffel von The Masked Singer von ProSieben belegte sie als Discokugel den dritten Platz. Janin Ullmann besiegte sie im März 2023 bei Schlag den Star.

Biedermann debütierte 2013 auf der Bühne

Ihr Jedermann-Paramour-Debüt verlief gut. Sie spielte René Heinersdorffs Aufguss in Düsseldorf und Köln. Wanda war ihre Dresdner Rolle 2014. In jenem Jahr spielte sie den Engel in The Spirit of Christmas. Im Mai und Juni 2015 spielte sie Rita Will’s Wissen in der Stuttgarter Komödie am Marquardt.

Biedermann wurde im Jahr 2000 Freiwilliger beim Deutschen Roten Kreuz. „Las Luces“ hilft peruanischen obdachlosen Kindern. Von 2000 bis 2003 war sie JRC-Botschafterin und seit 2003 DRC-Botschafterin.

Jeanette Biedermann Vermögen

Dafür wurde sie im August 2011 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Sie entwarf die Kollektion 2011–2012 von Jeans Fritz.

error: Content is protected !!